Hallo, schön dass ihr mich besucht!

 

Ich bin Hobbyschneiderin und habe mich auf das Nähen von Abschwitzdecken für Pferde spezialisiert. Alles fing so an, als ich eine hübsche Fleece-Decke beim Einkaufen gesehen habe. Die musste ich einfach mitnehmen und meinem Pferd etwas draus schneidern.

So entstand meine erste Abschwitzdecke, aber sie war natürlich nicht perfekt. Mittlerweile sehen meine Werke sehr viel professioneller aus, tja Übung halt...

Ich schneiderte eine Decke nach der anderen, probierte herum. Und als ich so meine Werke betrachtete, kam mir die Idee dass ich die Abschwitzdecken ja auch verkaufen könnte. Jetzt kaufe ich den Stoff beim Händler, will ja gute Decken für euch nähen! Außerdem steht demnächst eine Gewerbeanmeldung an, da ich es gerne professionell nebenbei, aber vor allem auch LEGAL machen möchte. Das Nähen ist, neben meinem Pferd, mein größtes Hobby.

SILLY HORSE ist mein Projekt, mein SPIELPLATZ....mein (hoffentlich baldiger) Weg zur Selbstständigkeit. Ich habe eine abgeschlossene Ausbildung zur Industriekauffrau und arbeite jetzt in einem Büro als Sachbearbeiterin. Ich würde aber sehr gerne mal mein eigener Boss sein... Jeder fängt mal klein an. Meine große Schwester hat auch so angefangen und jetzt hat sie ihr eigenes Modelabel.

Ich grübele jetzt schon täglich an neuen Sachen herum. Fleecebandagen sind auch kein Problem.

 

MEHR ÜBER MICH

 

Name: Sarah

Baujahr: 1989

Beruf: gelernte Industriekauffrau / Ambitionierte Hobbyschneiderin, spezialisiert auf Pferdedecken / Hobbymodel

Ich hatte 2000 im Alter von 11 Jahren meine erste Reitstunde (ha, jetzt könnt ihr euch ausrechnen wie alt ich bin).
Ich bin 6 Jahre lang geritten. Was heißt geritten, nur oben drauf gesessen mit Ausbindern, ich kam nicht weiter. Die Chance ohne Ausbinder zu reiten, wurde mir nie gegeben, obwohl ich eigentlich nicht sooo schlecht geritten bin als ich "klein" war. Im gegenteil, ich hab immer das beste Pferd bekommen. Vielleicht aber auch nur weil ich so lang und schlaksig war und nicht mehr auf die Ponys gepasst habe. Wie dem auch sei, in den Reitstunden hatte ich eigentlich immer ein gutes Lehr-Pferd.
Ich habe vor 8-10 Jahren mal einen Reiterwettbewerb genannt und machte einmal den 4. und den 6. Platz.

Ab 2006 hatte ich dann 3 Jahre Pause, sah mich in der zwischenzeit nach anderen Ställen um weil ich etwas neues lernen wollte. Leider fand ich keinen Stall und gab die Suche auf. 3 Jahre kein Kontakt zu Pferden. Klar dass ich das nicht lange durchgehalten habe. Mir machten aber auch private Probleme einen Strich durch die Rechnung.

2009 wollte ich nach einer Reitbeteiligung schauen, die Suche dauerte 1 ganzes Jahr. Dann fand ich ein geeignetes Pferd, die Chemie zwischen uns passte einfach. Er war jung, gut ausgebildet, lebendig und einfach nur wunderschön (in meinen Augen das schönste Geschöpf auf Erden!!!). Aber statt einer Reitbeteiligung ist es irgendwie mein eigenes Pferd geworden. Er ist jetzt schon seit Anfang 2010 mein treuer Begleiter. Auf ihm lerne ich zu reiten, er hat mir sehr vieles beigebracht und verzeiht auch so manchen Fehler. Momentan arbeite ich auf eine einfache E-Dressur hin. Er kann das natürlich alles schon, aber ich noch nicht.

Natürlich mache ich auch andere Sachen mit meinem Pferd. Longieren, Bodenarbeit, Gelände, kuscheln, rum blödeln, einfach Spaß haben!!

 

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!